Psychotherapie

Was geschieht im Rahmen einer psychotherapeutischen Behandlung?

Grundlage einer Psychotherapie – unabhängig von der Therapierichtung – ist immer eine ernsthafte, von gegenseitiger Akzeptanz und Wertschätzung geprägte Begegnung, in der im Verlauf der gemeinsamen Arbeit ein tragfähiger Kontakt entsteht. Ausgehend von den aktuellen Belastungen und Problemen sollen zugrundeliegende psychische Konflikte und ungüngstige Strategien, die zur Entstehung der Probleme beitragen, bearbeitet werden, um eine Verbesserung der psychischen Belastbarkeit und Lebensqualität zu erreichen.

Die Ziele einer Psychotherapie werden ausgehend von der gestellten Diagnose und den aktuellen Problemen gemeinsam festgelegt und ein Behandlungsplan vereinbart.

Sie erhalten professionelle Unterstützung dabei, herauszufinden, was Sie aktuell daran hindert, ein möglichst gesundes, gelungenes Leben zu führen und welche Änderungen Sie herbeiführen und welche Strategien Sie im Alltag einsetzen müssen, um ihre Probleme zu bewältigen.

Nach der Therapiedurchführung erfolgen eine gemeinsame Auswertung und der Abschluss der Behandlung.

In einem Telefonkontakt etwa 6 Monaten nach Therapieende vergewissere ich mich gemeinsam mit Ihnen über die Stabilität des Therapieerfolgs oder über notwendige weitere Unterstützung.

Ich bin zur Durchführung und Abrechnung von Verhaltenstherapie mit Erwachsenen zu Lasten der Gesetzlichen und Privaten Krankenkassen zugelassen. Eine Verhaltenstherapie als Kurzzeittherapie dauert bis zu 25 Stunden. Sollte dies nicht ausreichend sein, ist es möglich, über Verlängerungsanträge bei Gesetzlichen Krankenkassen auch 45 oder bis zu 60 Stunden bewilligt zu bekommen. Für Privatversicherte gelten ggf abweichend jeweils die Regelungen der geschlossenen Verträge.

Comments are closed.